Jetzt schätzen lassen

Aktien? Gold? Dubiose Fonds? Warum nicht in Kunst investieren? Kunstwerke sind hervorragende Geldanlagen und werfen mitunter hohe Renditen ab – vorausgesetzt man beherrscht die Spielregeln des Kunstmarktes. Diese erschließen sich jedoch nur selten ohne langjährige Markterfahrung und kunsthistorisches Hintergrundwissen.

Kompetente Beratung ist deshalb unabdingbar, wenn Sie gezielt in Kunst investieren und gewinnbringend wieder veräußern möchten.

Die Qualität des Kunstwerkes ist entscheidend,

aber das Timing und der Ort des Verkaufs sind ebenso wichtig.

Timing ist alles

Mit Kunst ist es leider nicht wie mit Wein: Bloß weil sie altert, macht sie das nicht automatisch wertvoller. Der Kunstmarkt ist geprägt von wiederkehrenden Preisschwankungen und Trends. Bestimmte Künstler und Stilrichtungen erfahren mitunter einen regelrechten Hype, nur um wenig später in der Versenkung zu verschwinden.

Wer gewinnbringend mit Kunst handeln möchte, sollte den Markt ständig im Blick behalten und regelmäßig den Wert der eigenen Objekte von Experten überprüfen lassen. Nur so lässt sich der ideale Zeitpunkt für einen Verkauf ermitteln.

Auktion oder nicht Auktion?

Oft denkt man beim Kunstverkauf an gut gefüllte Auktionssäle und Sammler, die bereit sind, jeden noch so schwindelerregenden Preis zu zahlen. Doch diese romantischen Vorstellungen von Auktionen trügt. Oft ist ein Verkauf zum Fixpreis die deutlich lukrativere Option.

In Auktionshäusern mahlen die Mühlen langsam, lange Wartefristen sind an der Tagesordnung und bis der Erlös den Verkäufer erreicht, vergehen oft einige Monate. Auktionshäuser verlangen mitunter horrende Gebühren für die Abwicklung der Auktion. Zudem ist nicht garantiert, dass der gewünschte Verkaufspreis auch erzielt wird, geschweige denn dass das Werk überhaupt einen Abnehmer findet.

Die Folge: kostenpflichtiger Rücklauf und deutliche Wertminderung.

Auktionshäuser verlangen mitunter horrende Gebühren für die Abwicklung der Auktion. Zudem ist nicht garantiert, dass der gewünschte Verkaufspreis auch erzielt wird, geschweige denn dass das Werk überhaupt einen Abnehmer findet.

Die Folge: kostenpflichtiger Rücklauf und deutliche Wertminderung.

Maximale Rendite

Neben der aktuellen Marktlage fließen viele weitere Faktoren in die Bewertung von Kunstwerken ein, insbesondere der avisierte Umschlagsort. Zwischen einzelnen Ländern schwankt die Nachfrage (und damit auch der erzielbare Preis) mitunter erheblich.

Wir unterstützen Sie gern dabei, den gewinnträchtigsten Absatzort für Ihr Kunstwerk zu identifizieren. Darüber hinaus sind der einwandfreie Zustand des Werkes, seine Echtheit und unzweifelhafte Provenienz entscheidende Kriterien für einen erfolgreichen Verkauf und maximale Erträge.

Als Anleger sollten Sie über eine Schätzung Ihrer Kunst nachdenken, wenn …

der jeweilige Künstler bzw. die jeweilige Stilrichtung aktuell hohe Marktpreise erzielt (z. B. bei medialer Aufmerksamkeit)

Sie nicht sicher sind, welchen Erlös Ihr Werk im In- und Ausland erzielen kann

Sie flexibles Kapital benötigen, um andere Kunstwerke zu erwerben

Sie regelmäßig den Wert Ihres Portfolios überprüfen möchten

Sie aktuelle Markttrends frühzeitig erkennen wollen

So einfach geht’s

 

Überdurchschnittliche Erlöse

Verkaufen Sie Kunst mit uns und erzielen Sie marktgerechte Preise bei geringen Gebühren (z. B. im Vergleich zu Auktionshäusern)

Schnelle Abwicklung

Von der Schätzung bis zum Erhalt des Geldes vergehen beim Direktverkauf oft nur wenige Wochen – ganz im Gegensatz zu Auktionen.

Mehr Flexibilität

Dank regelmäßiger Wertschätzungen und schnellem Cashflow können Sie flexibel auf den Markt reagieren und Kunstwerke mit Rendite an- und verkaufen.

Lassen Sie Ihre Kunst jetzt unverbindlich und kostenfrei schätzen!