Jetzt schätzen lassen

Ernst Ludwig Kirchner

Ernst Ludwig Kirchner ist einer der berühmtesten Künstler des 20. Jahrhunderts und gilt als einer der Väter des deutschen Expressionismus. Werke von Kirchner wechseln für Millionenbeträge ihre Besitzer und erzielen regelmäßig Höchstpreise.

Das Ölgemälde „Berliner Straßenszene“ aus dem Jahr 1913 wurde für die Rekordsumme von 29,7 Millionen Euro versteigert. Sowohl die Gemälde als auch das druckgrafische Werk des Künstlers erfreuen sich einer großen Beliebtheit.

Das Team von Kunstschaetzen.de hilft Ihnen bei der Identifizierung und der Bewertung von Werken des Künstlers und unterstützt Sie gern bei einem einfachen und schnellen Verkauf.

Ernst Ludwig Kirchner - Kopf des Malers

Ihre Vorteile auf einem Blick

 

Kostenlose, verlässliche Schätzung Ihrer Kunstobjekte inkl. ausführlichen Dossiers

Keine gestaffelten Kommissions- und Versicherungsgebühren wie bei Auktionen üblich

Direktverkauf über ein internationales Vertriebsnetzwerk statt Pokerspiel im Auktionshaus

Ernst Ludwig Kirchner wurde 1880 in Aschaffenburg geboren und ging zum Studium der Architektur nach Dresden. Dort gründete er mit Karl Schmidt-Rottluff, Erich Heckel und Fritz Bleyl im Jahr 1905 die berühmte Künstlergruppe „Die Brücke“. Allesamt waren Autodidakten und begründeten den deutschen Expressionismus, der so viele Künstler nach Ihnen prägen sollte.

Als sich die Brücke im Mai 1913 in Berlin auflöste, war Kirchner schwer von den Erfahrungen des ersten Weltkriegs gezeichnet. In dieser Zeit entstehen die Selbstbildnisse und weltberühmten Berliner Straßenszenen, die so eindringlich von der persönlichen Stimmung des Künstlers und dem Leben in der damaligen Metropole berichten.

1917 ging Kirchner nach Davos in die Schweiz, während seine Lebensgefährtin Erna Schilling in Berlin viele seiner Werke veräußern konnte und somit den Grundstein für seinen Erfolg und finanzielle Unabhängigkeit legte.

Zu seinem Gesamtwerk zählen mehr als 30.000 Werke, darunter Skulpturen, Zeichnungen, Gemälde, Skizzen und Drucke, viele dieser Werke sind im Bestand internationaler renommierter Sammlungen, Institutionen und Museen.

Lassen Sie Ihr Kunstwerk jetzt schätzen

Schritt 1 von 3

33%
  • Angaben zum Kunstwerk

  • Bitte wählen Sie den Künstler des Werkes aus der Liste aus. Der Name des Künstlers ist Ihnen nicht bekannt? FAQ ansehen
  • Bitte geben Sie den vollständigen Titel des Kunstwerkes ein. Sollte das Werk keinen Titel besitzen oder der Titel Ihnen unbekannt sein, lassen Sie das Feld leer.
  • Please enter a number from 1900 to 2018.
    Bitte geben Sie das Entstehungsjahr des Kunstwerkes an. Dieses finden Sie in der Regel unten links/rechts oder auf der Rückseite des Kunstwerkes. Falls unbekannt, lassen Sie das Feld leer. Bitte beachten Sie, dass wir nur Werke berücksichtigen können, die im 20. Jahrhundert entstanden sind.
  • Bitte geben Sie die künstlerische Technik bzw. das Medium an, das dem Werk zugrunde liegt. Falls Sie sich diesbezüglich nicht sicher sind, wählen Sie bitte die Antwort „Weiß ich nicht/unsicher“.
  • Please enter a number less than or equal to 9999.
    Bitte geben Sie die Höhe des Kunstwerkes ohne Rahmen und Passepartout in Zentimetern an.
  • Please enter a number less than or equal to 9999.
    Bitte geben Sie die Breite des Kunstwerkes ohne Rahmen und Passepartout in Zentimetern an.
  • Please enter a number less than or equal to 9999.
    Handelt es sich um eine Plastik, geben Sie bitte die Tiefe des Kunstwerkes in Zentimetern an.
  • Bitte stellen Sie uns eine Fotoaufnahme der Vorderseite des Kunstwerks zur Verfügung. Bitte achten Sie darauf, dass das Kunstwerk vollständig im Bild zu sehen ist (insbesondere Markierungen, Signaturen) und das Bild weder zu dunkel noch zu hell ist. Erlaubt sind Bilddateien in den Formaten JPG, GIF und PNG. Die maximale Dateigröße beträgt 5 MB pro Bild. Zum Leitfaden: Kunst richtig fotografieren
  • Bitte stellen Sie uns eine Fotoaufnahme der Rückseite des Kunstwerks zur Verfügung. Bitte achten Sie darauf, dass das Kunstwerk vollständig im Bild zu sehen ist (insbesondere Markierungen, Signaturen) und das Bild weder zu dunkel noch zu hell ist. Erlaubt sind Bilddateien in den Formaten JPG, GIF und PNG. Die maximale Dateigröße beträgt 5 MB pro Bild. Zum Leitfaden: Kunst richtig fotografieren

Pflichtangaben sind mit einem Sternchen (*) markiert.